Spieletest Cartagena – Familienspiel für zwei bis fünf Piraten

An die legendäre Flucht einer Handvoll Piraten aus dem berüchtigten Gefängnis der Festung von Cartagena im Jahr 1672 erinnert das gleichnamige Spiel von Leo Colovini. Zwei bis fünf Spieler ab acht Jahren versuchen, ihre Piraten-Crew als erste in Sicherheit zu bringen. Für längeren Spaß an der abenteuerlichen Flucht oder für versierte Spieler können verschiedene Varianten von „Cartagena“ miteinander kombiniert werden.

DSC03472

Im Spielumfang enthalten sind:

  • 8 beidseitig bedruckte Spielplanteile (unterirdischer Tunnel + Dschungel Tortugas)
  • 102 Karten mit 6 verschiedenen Symbolen

  • DSC03475
  • 30 Holzpiraten in 5 Farben
  • DSC03479
  • 2 Tafeln mit Booten (ein gekentertes + ein intaktes Boot)
  • DSC03476
  • je 1 Tafel Gefängnis + Piratenbucht
  • DSC03477
  • 8 Plättchen mit Schatzkisten für Spielvariante „Zauberin“
  • DSC03478
  • umfangreiche Spielanleitung in deutscher Sprache

Worum geht es?

Das Spiel „Cartagena“ aus dem Piatnik Verlag ist eine moderne Ausführung des alten Spiels. Im Basis-Spiel erleben die Spieler die Abenteuer während eines Gefängnisausbruchs, der sie durch einen unterirdischen Tunnel von der Festung bis zum Boot an der Küste führt.

Als Spielvariante kann man auch den Weg durch den gefährlichen Dschungel Tortugas bis zur Piratenbucht wählen. Für das komplette Abenteuer können alle Spielvarianten miteinander kombiniert werden.

Spielvorbereitung:

Die sechs Spielplanteile werden mit der Tunnelseite nach oben beliebig auf dem Tisch ausgelegt, so dass ein durchgehender Weg entsteht. An ein Ende des Tunnels wird die Gefängnis-Tafel angelegt, an das andere Ende kommt die Tafel mit dem Boot in intaktem Zustand:

DSC03480

Jeder Spieler wählt jetzt eine Farbe aus und stellt die Piraten seiner Farbe auf die Gefängnistafel. Die Karten werden gemischt und jeder Spieler bekommt 6 Karten, die er verdeckt auf die Hand nimmt. Die restlichen Karten sind der Nachziehstapel:

DSC03481

In jeder Spielrunde können drei Aktionen ausgeführt werden. Entweder spielt man eine Karte aus und zieht einen seiner Piraten bis zum nächsten freien Feld mit dem Symbol auf der Karte oder man zieht einen Piraten zurück und darf dafür eine oder zwei neue Karten aus dem Nachziehstapel ziehen.

Das Spiel endet, sobald ein Spieler seine sechs Piraten im Fluchtboot untergebracht hat.

Das hört sich alles ganz einfach an, erfordert aber ein gewisses Maß an Taktik. Und für erfahrene Spieler gibt es viele weitere, interessante Spielvarianten, die das Spiel noch komplexer machen. Hier ist Langeweile ein Fremdwort, denn die vielen unterschiedlichen Spielvarianten machen jede Spielrunde wieder aufs neue spannend.

Uns gefallen neben den vielen verschiedenen Spielmöglichkeiten auch das liebevoll gestaltete Spielmaterial sehr gut. Die Spielanleitung ist leicht verständlich und gut umsetzbar.

Das Familienspiel für zwei bis fünf Piraten, erschienen bei Piatnik, kostet ca. 22 Euro.

Herzlichen Dank an Piatnik für die Bereitstellung des Besprechungsexemplars.

 

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: